Noch elf Spieltage. Noch elf Spieltage bis zur großen Meisterfeier. Nein, der FC Bayern wird natürlich bereits früher die Schale in die Luft halten. Und auch bei Katja sieht es so aus, als ob das Tippspiel nicht erst am 34. Spieltag entschieden wird. Katja könnte nicht nur die erste Frau sein, die das Bundesliga-Tippspiel der Schwarzen Neun gewinnt. Sie könnte auch der erste Herbstmeister sein, der den Platz an der Sonne bis zum Ende verteidigt. Souverän zieht Katja Spieltag für Spieltag ihre Bahnen. Bei der Analyse ihrer bisherigen Aktivitäten wurde allerdings deutlich, dass sie dabei durchaus berechenbar tippt. 2:1 und 1:0 im Wechsel – immer dann wenn Dortmund und Bayern ein Heimspiel haben. Wenn beide auswärts spielen, tippt sie ausnahmsweise 1:0 oder 2:1 auf Bayern und Dortmund. Ansonsten sind es immer die gleichen Ergebnisse. Die Tabelle gibt Katja recht. Auch die Tatsache, dass sie in 51 Prozent aller Spiele Punkte sammelt.

Verzweifelt wie der VfB

Den Kontrahenten bleibt jedenfalls nur das Staunen – und vermutlich die Plätze hinter Katja. Am 23. Spieltag verpasste Katja nur knapp den Tagessieg. Den holte sich Max mit 24 Punkten, Katjas Sohn. Auch Marcels Sohn. Und Henris Bruder. Überhaupt dürfte die Familie Marcel vermutlich prädestiniert sein für den ersten Familien-Werbespot von Tipico. Sollte auch Marcel noch einige Plätze nach oben klettern, droht das Quadriple: die Plätze eins bis vier für vier Familienmitglieder. Noch ist es aber nicht so weit. Miasantriple, Winnix und rottenapple könnten hier noch ein Wörtchen mitsprechen.

Abwerbung von VfB-Fans

Apropos Winnix. Beim Kampf um den Gesamtsieg wird inzwischen auch hinter den Kulissen mit harten Bandagen gekämpft. Winnix, seit frühester Kindheit Gladbach-Fan, hat einen perfiden Abwerbeversuch gestartet. Im Kicktipp-Forum der Schwarzen Neun platzierte Winnix den Aufruf, sich als Fohlen-Fan erkennen zu geben. Man würde auch ehemalige VfB-Fans in die Team-Gruppe Fohlen-Fans aufnehmen. Zur Bestrafung ging es am vergangenen Spieltag gleich drei Plätze nach unten. Auch in der Teamwertung dürften die Bayern-Fans nur noch schwer von Rang eins verdrängt werden.

Auch wenn die Situation beim VfB fast hoffnungslos ist, möchte die Schwarze Neun helfen. Wir starten: Rettungsring für den VfB. Bitte postet am Ende des Artikels Euer Rezept, wie der  VfB doch noch den Klassenverbleib schaffen könnte. Da es vermutlich wie immer keine Kommentare gibt, dürfte das dann für sich sprechen.

VfB schlägt eiskalt zu

Ansonsten blicken wir ab sofort hoffentlich wieder jede Woche auf den abgelaufenen Tippspieltag zurück. Allerdings müssen wir an dieser Stelle auf die bescheuertste Aktion der vergangenen Jahre hinweisen. Was muss im Kopf von zwei Wohlstands-Kickern vorgehen, wenn man vor der Partie ein Batman-Umhang hinter dem Tor versteckt, um dann im Falle eines Treffers dadurch eine Gelbe Karte zu kassieren? Vermutlich das gleiche, wie im Kopf des Kickers, der jahrelang ohne Führerschein unterwegs ist. Ach ja, der war ja Robin. Der DS9-Redaktion ist es übrigens durch investigative Recherchen gelungen, herauszufinden, dass auch Martin Harnik eine Jubel-Choreographie vorbereitet hat. Auf Nachfrage schüttelte dieser jedoch den Kopf. Er kann sich beim besten Willen nicht mehr daran erinnern, was er im Falle eines Treffers machen wollte. Dabei zeigte Harnik beim 1:1 in Hannover endlich mal wieder richtiges Engagement – zumindest in der 90. Minute. Jetzt wird er gesperrt und kann sein Jubel-Kostüm suchen.

 

 

In Zukunft wollen wir in unseren Tippspiel-Berichten auch immer schauen, was es Neues in den sozialen Netzwerken gibt. Daher als erstes einen Link auf einen Facebook-Post zum Patzer von Timo Baumgartl. Wir wissen jedenfalls jetzt, woher sich den Infekt eingefangen hat, der ihn in Hannover zu einer Pause zwang.

 

 

Und dann noch ein Tweet zum unauffälligsten Sportdirektor der Bundesliga. Klar, der kommt natürlich auch vom VfB.

 

 

Und jetzt hoffen wir vor allem auf eins: viele Kommentare zu diesem Artikel.

Ähnliche Beiträge

6 Responses

  1. Marcel

    Quälix trainiert bereits die zweite Mannschaft des VfBäh …, um dann -sobald Robin Dutt seinen grantigen Huuuuub entsorgt hat- gemeinsam mit Berti Vogts und Stefan Effenberg als neues „Magisches Dreieck“ in die zweite Liga zu marschieren …

    P.S. Mal sehen, ob hier noch weitere Kommentare folgen oder ob es -wie immer- beim Duel Mile vs. Marcel bleibt

    Antworten
    • Mile

      Die ersten Russen-Kommentare habe ich schon wieder gelöscht. Mal schauen, wie lange ich mir das diesmal antue. Im Moment muss man sich ja nicht mal registrieren, um zu posten.

      Was macht denn Deine Autoren-Tätigkeit für diese Seite? Demnächst steigt vielleicht Martina ein.

      Antworten
  2. Katja

    Ich soll von Katja ausrichten, dass die Analyse ihrer Tipps nicht ganz korrekt ist –> die Bonus-Tipps (warum darf man da kein Ergebnis tippen … 🙂 ??) machten ihr hier einen Strich durch die Rechnung 🙂

    Antworten
  3. Michael

    Wir sollten vielleicht über die Einführung einer Frauen-Wertung nachdenken – anstatt der Teams?

    Antworten
  4. Spratz

    Es wundert mich immer mehr, dass Magic nicht ganz vorne steht bei seinem Fußballverstand und als peronifizierter „Gutaf Gans“ des Billard 😉
    Eigentlich tippe ich ja immer richtig – nur die Teams halten sich nicht an meine Vorgaben!!!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.