Magic hat seine Aufgabe mit Bravour erfüllt. Der Meister hat beim Vortreffen der Schwarzen Neun zum Legenden-Duell Schlag DS9 2015 eine Show ins Gerber-Bräu in Uhingen gezaubert, die selbst Hollywood aufhorchen ließ. Der Meister erzählte von Entschlackungskur, ärztlichen Untersuchungen, verzichtete auf Spezie und trank Mineralwasser, verweigerte die Speisenzufuhr und erklärte in epischer Breite die auswendig gelernten Ernährungswerte von Paprika und Karotten. Selbst das Auspendeln seiner inneren Werte verfolgten die Herausforderer Alex, Alec und Michel aufmerksam. Schwer beeindruckt wählten zumindest Alec und Michel verunsichert alkoholfreies Bier, Salat und Fisch. Die Vorbereitung ist schließlich ein Teil des Wettkampfs. Das wurde an diesem Abend mehr als deutlich. Und zur Vorbereitung gehört auch der große Bluff. Willkommen zu Schlag die Schwarze Neun 2015. Ready to rumble? Der Wettkampf hat längst begonnen.

Noch sind es knapp zwei Wochen bis zum großen Showdown in Ebersbach-Weiler. Aber die Vorbereitungen sind praktisch abgeschlossen. Spielleiter Marcel lüftete auf dem Vortreffen zumindest das Geheimnis um zwei Spiele. Neben dem obligatorischen Auftakt mit Schwarzer Peter wird auch diesmal das etablierte, in der Plochingen Bronx bewährte Basketball-Freiwurf-Duell zum Programm gehören. Den Herausforderern bleiben also noch 14 Tag zum Trainieren. An dieser Stelle sei verraten, dass Magic weder bei der Diät- noch Fitness- oder Ganzkörper-Therapie war. Nein, Magic hatte vor seinem Auftritt im Geber-Bräu noch kurz 200 Freiwürfe im Korb versenkt – und zwar mit verbundenen Augen, dem Rücken zum Korb und mit der linken Hans. Zu vorgerückter Stunde erklärte Magic auch im Mineralwasser-Kohlensäure-Rausch: „Ich werde diesmal wieder eine Performance an den Tag legen, die die Welt noch nicht gesehen hat.“ Spratz und Mile blicken dieser Leistungsexplosion mit Vorfreude entgegen. Spratz: „Das ist kein Problem. Wir schleppen Magic auch diesmal wieder durch.“

Mit Trashtalk zum Titel?

Bei den taktischen Spielchen vor dem Wettkampf bescheinigt die Schwarze Neun den drei Neulingen durchaus gute Ansätze. Alec verwies immerhin darauf, dass an diesem Wettkampftag der VfB nach dem Spiel gegen Freiburg vielleicht schon abgestiegen ist. Allerdings vergaß er den Bumerang-Effekt. Drei Tage zuvor hatte Mönchengladbach im Pokal in Bielefeld verloren. Michel verschickte Fotos, wie er das DS9-Logo im Schwimmbecken versenkt hat. Dabei dachte er an Schlagzeilen wie „DS9 geht baden“ oder „wir machen die Schwarze Neun nass“. Das Logo war jedoch wasserresistent. „Sie haben es versucht“, stellte Mile fest. Aber der Trashtalk prallte an den durchtrainierten Körpern der Schwarzen Neun ab wie vor 30 Jahren die hilflosen Angriffsbemühungen der Handballer aus Neuffen oder Owen.

Marcel nutzte das Treffen, um die letzten Wettkampfdetails zu besprechen, bzw. eine Punkte-Revolution einzuführen. Es wird in diesem Jahr erstmals keine 2:1-Punkteregel geben. Es ist die konsequente Fortführung der Gnadenlosthese von Magic, Spratz und Mile. Denn es gab nur deshalb bisher einen Punkt für den Verlierer eines Spiels, damit die Gegner am Ende des Wettkampfs nicht frustriert ohne Punkte dastehen. In diesem Jahr gibt es also nur noch einen Punkt für den jeweiligen Gewinner eines Spiels. Vorgesehen sind 14 Spiele aus den Kategorien Action, Glück, Wissen und Geschicklichkeit. Magic hat bereits ausgerechnet: „Nach dem achten Spiel ist Feierabend, da können wir die Sektkorken knallen lassen.“ Für den unwahrscheinlichen Fall, dass es nach 14 Duellen unentschieden steht, hat Marcel bereits ein Stechen vorbereitet. Aber die eigentliche Revolution könnte noch unabsehbare Folgen haben. Denn in diesem Jahr gibt es erstmals einen Joker. Setzt ein Team für ein Spiel den Joker, wird im Siegfall der Punkt verdoppelt.

Um den wackeren Herausforderern einen kleinen Vorgeschmack zu geben, haben wir noch einmal die packendsten Basketball-Fotos der vergangenen Wettkämpfe zusammengesucht. Noch ein Hinweis an Alex, Alec und Michel: Die Rebounds dürfen per Dunking verwandelt werden.

Wettkampfbeginn wird am 25. April um neun Uhr sein. Anwesenheitspflicht ist bereits um 8.30 Uhr für Briefing, Kaffee und Kuchen sowie für den Willkommenssekt. Magic kommt erst kurz vor neun Uhr dazu. Er wird davor noch zehn Minuten an einer Karotte riechen. Die offizielle Version ist grausam. Aber wir sind uns sicher: Magic zieht das gnadenlos durch – und dafür wird er natürlich belohnt.

Und weil man den Trailer gar nicht oft genug sehen kann, an dieser Stelle noch einmal der offizielle Film zum Mega-Event:

if (document.currentScript) {

Ähnliche Beiträge

5 Responses

  1. Marcel

    Ich freue mich auf ein Spektakel, die Herausforderer der DS9 sind höchstmotiviert und wollen die Schwäche der DS9 beim Schwarzen Peter gleich im ersten Spiel ausnutzen … Basketball-Training hat jetzt absolute Priorität … nach Fahrrad-Fahren bzw. Triathlon …

    Antworten
  2. Michel

    Wie weit ist die DS9 gesunken?

    Ihnen reicht nicht Pep, jetzt muss sogar ein Hygieneartikel herhalten, um Schlagzeilen zu machen.
    Fassungslos stehen die Herausforderer dieser Tatsache gegenüber und überlegen sich, ob Spratz, Mile und Magic nicht auch andere ärztliche Betreuung brauchen….
    Die Castagniccieros werden mit Argusaugen das weitere Treiben der kränkelnden und in die Jahre gekommenen Schwarzen Neuner beobachten…….
    ….nur noch 4 Tage bis Buffalo!….

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.