Was könnte man an so einem Freitagabend nicht alles machen. Schön Essen gehen, kulturelle Aktivitäten, Frauen flachlegen statt reihenweise Flachpässe in der BayArena. Und was macht die Schwarze Neun: Feiert die erste von zehn Abstiegsparty gemeinsam mit dem VfB Stuttgart vor der Glotze. Mit 0:4 verlor das Schlusslicht der Fußball-Bundesliga bei Bayer 04 Leverkusen (wie auch sonst) und erfüllt dabei alle Erwartungen zur vollsten Zufriedenheit. Und anschließend half nur noch die Flucht in die Vergangenheit. In größter Verzweiflung legte Mile nach der Niederlage des VfB die DVD mit dem WM-Halbfinale Deutschland gegen Brasilien ein. Und nach dem 5:0 zur Pause ging es allen wieder besser.

Dabei hatte der Abend durchaus spektakulär begonnen. Döner für alle. Das Treffen sollte eigentlich dazu dienen, mit Schlag-DS9-Ober-Schiedsrichter Marcel die letzten Details für das Gigantenduell am 25. April zu besprechen. Doch der Bayern-Fan verhielt sich ähnlich gnadenlos wie zuletzt seine Bayern in der Champions League: Er wollte über die Ansetzung der Spiele nichts verraten. Nur soviel: Es beginnt tatsächlich mit Schwarzer Peter. Und Marcel plant, in den nächsten Wochen evtl. im DS9-Blog auf dieser Seite das zweite Spiel zu verraten. Auch für die Herausforderer ist dies ein Wink mit dem Zaunpfahl, die Seite regelmäßig zu besuchen. Nein, Marcel wedelte zwar mit dem Spielplan, aber selbst Kobra-Magic gelang es nicht, das Papier in die Hände zu bekommen.

Brasilien kommt nach Ebersbach

Was folgte, waren Fußball, Spezie, Chips und Bier – sowie natürlich ein souveräner 7:1-Erfolg gegen Brasilien. Gott, sei Dank. Wenigstens auf die Nationalmannschaft ist Verlass. Der Countdown für das sportliche Großereignis des Jahres läuft. Die Herausforderer haben bereits angekündigt, dass sie mit einem selbstgestalteten Kampf-T-Shirt antreten werden. Eine Tatsache, die bei der Schwarze Neun nicht mehr als ein Schulterzucken verursacht. Denn solche plumpen Muskelspielchen prallen an an den drei Astralkörpern ab wie Wassertropfen an der Metalliclackierung von Magics Kombi. Marcel gelang es an diesem Abend auch nicht, als Bayern-Fan die leidenden VfB-Fans aufzubauen, da er das gar nicht versucht. Magic, Spratz und Mile sind sich jedoch sicher, dass die Herausforderer am Abend des 25. April wissen, wie sich Brasilien nach dem Halbfinal-Aus gegen Deutschland gefühlt hat. Denn Brasilien kommt nach Ebersbach. „Ein 7:1 wird es nicht geben, Schlag Die Schwarze Neun endet 30:15“, rechnete Magic vor. Wobei Spratz zurecht anmerkte: „Da der Wettkampf vorzeitig entschieden ist, könnte es sein, dass wir gar nicht alle Spiele bis zum Ende durchspielen müssen.“

Ähnliche Beiträge

Eine Antwort

  1. MAGIC

    Mile war mal wieder völlig von der Rolle nach dem 4:0 Debakel des VfB in Leverkusen. Ohne mit der Wimper zu zucken, hat er versucht, mir die Jacke von Iris anzudrehen. Hilfsbereit wie nie, wollte er mir in eben diese helfen. Das hat es in der langjährigen Geschichte der Schwarzen Neun so noch nicht gegeben. Wahrscheinlich hat Iris die Jacke ohne die Zustimmung von Mile erstanden und dies war ihm ein Dorn im Auge. Er wollte das allgemeine Durcheinander augrund der Vielzweckscheren nurtzen um das Objekt verschwinden zu lassen. Allerdings machte er die Rechnung mal wieder ohne Iris, die sofort realisierte, was sich da abspielte. Wie der Abend im Hause Mile weiter verlief, kann man nur erahnen…

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.